Bensberg im Blick - Ansichten - Aussichten - Ereignisse - aus der Region
   Home
   Open Source - Krea 
   Damals war`s und heute 
   Kunstmuseum Villa Zanders 
   Irish Pub Bensberg - zu! 
   Refrather Mühle - Jubiläum Marita 
   Krea dankt Spenderin
   KREA Osterferienwerkstatt 
   116 Jahre Fleischerei Niedenhof
   10 Jahre tonGleiter
   Ausgezeichnet - Porsche Zentrum Bensberg 
   8.888,88 Euro an Vereine
   Stilvollfit - Online-Kurse 
   Feuerwehrschule GL
   Wilhelm Wagener  - Gedenktafel
   BENSBERG ENTDECKEN -  IBH
   Café Kroppenberg
   Bensberg Museum
   Bensberg Schloss
   Bensberg Burggraben 
   Kardinal Schulte Haus  
   Esperanto
   REFRATH  
   Krea - Refrath
   Bürger- und Heimatverein 
   Alte Kirche Refrath
   KULTUR - SZENE - SAMMLUNG 
   Trio farfarello/Gruppe Neun
   Transrotor - J. Räke 
   Beiträge - Archiv
   Klassentreffen 
   Soziale Themen - Archiv 
   Kontakt
   Zur Person
   Datenschutz
   Impressum
   Links
KREA: Wir bedanken uns ganz herzlich für die großartige Material-Spende
Dank der neuen Ausstattung können
im Atelier auch zwei sehr außergewöhnliche
Techniken umzusetzen werden


Eine wunderbare Material-Spende ließ die Herzen der Kunstschaffenden in der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach (KREA Refrath) höher schlagen! Ein ganz großes Dankeschön geht an die Spenderin für die hochwertigen Maluntergründe, eine große Sammlung besonderer Papiere, nagelneue Pinsel und der Ausstattung für die Umsetzung von Acrylic Pouring.


All die Dinge finden jederzeit eine beste Verwendung im Atelier der KREA. Wir freuen uns sehr darüber, dass Karl-Alfred Scholz, Inhaber der Linden Apotheke in Refrath, Siebenmorgen 39, die Verbindung rund um die Spende hergestellt hat und die Materialien übergeben hat. Dank der neuen Ausstattung können im Atelier auch zwei sehr außergewöhnlichen Techniken umzusetzen werden - das Acrylic Pouring!


Als Acrylic Pouring bezeichnet man eine Gießtechnik von Acrylfarben, mit der besondere Effekte erzielt werden können. Die Farben werden mithilfe eines Pouring Mediums gießfähig gemacht und anschließend auf die Leinwand aufgebracht. In diesem Fall malt man mit heißem, hochpigmentiertem Wachs. Eine Technik, die mit den Teilnehmer:innen aus den älteren Jahrgängen umgesetzt wird.

Das umfassende professionelle Material, das hochwertige Zubehör lädt zum direkten Loslegen ein. Anhand der ebenfalls geschenkten Fachliteratur kann die Arbeit gut vorbereitet starten. In der KREA ist man schon jetzt auf die Ergebnisse gespannt!



Im Bild: Kunsttherapeutin Johanna Pohlmann mit Kursteilnehmerinnen Foto HN

https://krea-online.de/
Foto: André Eigenbrodt
zurück