Bensberg im Blick - Ansichten - Aussichten - Ereignisse - aus der Region
   HOME
   Flächennutzungsplan GL
   Oldtimer-Treff 
   Spendenaktion Kinderheim 2017 
   Hits fürs Hospiz - 9.6.2017 
   Einbruch - Riegel vor! 
   VIDEOCLIPS von bib
   KULTUR . KUNST . MUSIK
   A 24 - Atelierhaus TBG
   Esperanto..... 
   Jonny M - Reggae/Esperanto
   Zauberabend bei Koziol 
   Schröder und Dörr - Galerie
   Bergisches Museum
   Burggraben Bensberg
   Althoff Grandhotel - Schloss Bensberg 
   Puppenpavillon
   SOZIALES
   REFRATH
   GESCHÄFTLICHES
   Café Kroppenberg
   G E M I S C H T - Archiv 
   Impressum  
   Kontakt 
   Zur Person
    Archiv Redaktionell 
   LINKS
   Gästebuch
Benefizkonzert mit der Big Band der Bundeswehr - „Hits fürs Hospiz“ auf dem Gelände der BASt - 9.6.2017 - ab 19 Uhr
Der Standort für das dritte Konzert mit der Big Band der Bundeswehr in Bergisch Gladbach ist perfekt, freut sich Paul Falk.
Benefizkonzert mit der
Big Band der Bundeswehr
und Sängerin Pe Werner

„Hits fürs Hospiz“ auf dem
Gelände der BASt wird von
den Paveiern eröffnet


Foto-Collage/Text Helga Niekammer – www.bensberg-im-blick.de


„Eine professionellere Vorbereitung einer Veranstaltung habe ich noch nicht erlebt“, lobt Professor Stefan Strick, Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Paul Falk (Hits fürs Hospiz) und die dort ehrenamtlich Aktiven, die aktuell das 6.Hits fürs Hospiz-Benefizkonzert vorbereiten. Das Konzert startet am 9. Juni 2017 auf der großen Freifläche des BASt-Geländes und wird von den Paveiern mit Kölschen Tönen eröffnet.

Der Standort für das dritte Konzert mit der Big Band der Bundeswehr in Bergisch Gladbach ist perfekt, freut sich Paul Falk. Er dankt allen Helfern, die es möglich machen solch einen Großevent zu stemmen und der BASt für die Gastfreundschaft.
Bürgermeister Lutz Urbach betonte in einer kurzen Rede, wie wichtig das Engagement von Hits fürs Hospiz für die Region ist und wie viel Gutes durch solch eine Initiative umgesetzt werden kann.

Das Benefizkonzert wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen auf die Beine gestellt. Von der Organisation, über Werbung, Sicherheit bis hin zum Catering: Mehr als 500 helfende Hände sind notwendig, um den erwarteten 5.000 Besuchern ein ungestörtes Konzerterlebnis zu bieten.

Mit dem Spenden- und Konzerterlös wird das Projekt "Herzenswünsche erfüllen" finanziert. Bei dieser Initiative finden Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen psychosoziale und bei Bedarf auch finanzielle Unterstützung. Der Besuch des Konzerts ist kostenlos - um Spenden wird gebeten. Während der musikalischen Show -Leitung Oberstleutnant Timor Oliver Chadik, Beginn 19 Uhr - werden prominente Sammler mit Spendenbüchsen durch die Besucherreihen gehen. Bei den Konzerten der Big Band hat Bergisch Gladbach seit Jahren die Poleposition bei den Spendenergebnissen. Mehr als 170.000 Euro wurde im August 2015 bei der großen Sommerparty auf dem Konrad-Adenauer-Platz erzielt.

Johannes Langendorf, Hauptmann der Bundeswehr und Tourmanager der Big Band der Bundeswehr sieht dem Konzert am 9.Juni mit Freude entgegen. Er verspricht den Gästen eine Show mit bester Unterhaltung. Ein Programm mit Elementen aus Swing, Rock, Pop - aber keineswegs Marschmusik. Open-Air-Konzerte sind die „Herzstücke“ der Band, die mit 25 Musikern auf der Bühne agiert und insgesamt aus einer 50köpfigen Mannschaft besteht. Begleitet werden die Musiker der Big Band diesmal von der großartigen Sängerin Pe Werner, die ein musikalisch breit gefächertes Repertoire beherrscht und die unter anderem mit dem Titel „Kribbeln im Bauch“ bekannt wurde. Ein neues Beleuchtungskonzept rückt die Akteure ins rechte Licht. Mit einer völlig neuen Technik entstehen außergewöhnliche Bilder. Verantwortlich zeichnete hier der renommierte Lichtdesigner Bertil Marc, der auch das Lichtkonzept für die Bühnenshow von Sarah Connor und Rammstein konzipierte.

Die Mitarbeiter der BASt fiebern diesem Konzertereignis entgegen, sagt Professor Stefan Strick. Man hoffe, dass dieser Event auf dem Gelände der Bundesanstalt für Straßenwesen für Bergisch Gladbach ein besonderes Erlebnis wird und zahlreiche Gäste der Einladung folgen.

Ausreichend Parkmöglichkeit ist vorhanden. Ein Parkring (bis zu 700 Parkplätze) wird von Helfern betreut, ein Pendelbus kommt zum Einsatz. Der Eingang zum sehr sicher gelegenen Konzertgelände befindet sich in der Brüderstraße an der LKW-Zufahrt der BASt.

Helfer und Helferinnen gesucht
Das Benefizkonzert wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen auf die Beine gestellt. Von der Organisation, über Werbung, Sicherheit bis hin zum Catering: Mehr als 500 helfende Hände sind notwendig, um den erwarteten 5.000 Besuchern ein ungestörtes Konzerterlebnis zu bieten.
Wer noch mithelfen will, kann sich per Email unter vorstand@hospizhits.de oder im Internet unter http://hospizhits.de/anmelden/helfer.html anmelden. Jede Hilfe ist Herzlich Willkommen.

Sponsoren/Unterstützer/Fördernde Einrichtungen
BASt, THW, DRK, DLRG und Mitglieder diverser Vereine wie freiwillige Feuerwehren, Karnevalsvereine, Kegelclubs, Hospizhelfer, Sportvereine etc. Hauptsponsoren/Unternehmen aktuell Belkaw, Dixi, Rewe-Wintgens. Fördernde Einrichtungen: Sozialstiftung KSK, Wir helfen (Du Mont), Wohlfahrtsstiftung NRW, Town & Country-Stiftung.

Foto-Collage/Text Helga Niekammer – www.bensberg-im-blick.de


Chronik
Nachfolgendes notiert von Joachim Liepold – Vorstand Hits fürs Hospiz und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das erste Benefizkonzert wurde unter dem Motto „Hits fürs Hospiz“ am 26. Juni 2007 in Bensberg auf Initiative von Paul Falk veranstaltet. Damals kamen mehr als 2.000 Konzertbesucher auf den Schulhof an der Eichelstraße. Aus dieser Initiative ist später der Verein Hits fürs Hospiz e.V. entstanden, der mit einer Handvoll Mitglieder seitdem fünf Konzerte mit zuletzt deutlich über 7.000 Besuchern organisiert hat. Möglich war das nur, weil die kleine Gruppe von Vereinsmitgliedern bei den Konzertvorbereitungen und dem eigentlichen Konzert von 150-250 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen unterstützt wurde.
Das finanziell bisher stärkste Engagement des Vereins galt dem Ausbau und der Erweiterung des Hospiz am Bensberger Vinzenz- Pallotti-Hospital. Dessen Kapazität konnte dank der durch Hits fürs Hospiz gesammelten Spenden von drei auf nunmehr zehn Patienten erweitert wurde. Mehr als 350.000 Euro hat Hits fürs Hospiz e.V. dafür bereitgestellt.
Durch weitere Förderprojekte ist Hits fürs Hospiz e.V. inzwischen bundesweit aktiv. Im Laufe des Jahres 2017 rechnet man die 1 Million Euro an Gesamtspendenaufkommen zu erreichen.

Gruppenbild von links: Manfred Reul, Erster Kriminalhauptkommissar, Leitung HfH Team Sicherheit (Security), Guido Faust, Technische Leitung der Big Band, Johannes Langendorf, Hauptmann der Bundeswehr und Tourmanager der Big Band, Paul Falk, Initiator Hits fürs Hospiz, Bürgermeister Lutz Urbach, Schirmherr Wolfgang Bosbach, Joachim Liepolt, Vorstand Hits fürs Hospiz, Professor Stefan Strick, Präsident der BASt, Andreas Stammler, HfH Team Genehmigung und Organisation, Stefan Menrath, Ortsbeauftragter THW
Gruppenbild von links: Manfred Reul, Erster Kriminalhauptkommissar, Leitung HfH Team Sicherheit (Security), Guido Faust, Technische Leitung der Big Band, Johannes Langendorf, Hauptmann der Bundeswehr und Tourmanager der Big Band,
Paul Falk, Initiator Hits fürs Hospiz, Bürgermeister Lutz Urbach, Schirmherr Wolfgang Bosbach, Joachim Liepolt, Vorstand Hits fürs Hospiz, Professor Stefan Strick, Präsident der BASt, Andreas Stammler, HfH Team Genehmigung und Organisation
Bild oben rechts: Johannes Langendorf (links) und Professor Stefan Strick
Bild unten rechts: Johannes Langendorf (links) und Guido Faust
Stefan Menrath, Ortsbeauftragter THW
www.hospizhits.de
Hier können sich Helferinnen und Helfer anmelden!
zurück