Bensberg im Blick - Ansichten - Aussichten - Ereignisse - aus der Region
   HOME
   Flächennutzungsplan GL
   aRToRT - ADK  - Juni 2017 
   Bergische Landpartie
   ZAK - Eistütenfest
   Stiftung IL-WON - Juni 2017
   Optik Wolf - Wette/Jubiläum
   Oldtimer-Treff 
   photokina 2018 
   Hits fürs Hospiz - 9.6.2017 
   Einbruch - Riegel vor! 
   VIDEOCLIPS von bib
   KULTUR . KUNST . MUSIK
   A 24 - Atelierhaus TBG
   Esperanto..... 
   Jonny M - Reggae/Esperanto
   Schröder und Dörr - Galerie
   Bergisches Museum
   Burggraben Bensberg
   Althoff Grandhotel - Schloss Bensberg 
   Puppenpavillon
   SOZIALES
   REFRATH
   GESCHÄFTLICHES
   Café Kroppenberg
   G E M I S C H T - Archiv 
   Impressum  
   Kontakt 
   Zur Person
    Archiv Redaktionell 
   LINKS
   Gästebuch
Stiftung IL-WON - Buddhistisches Meditationszentrum - 10 Jahre in der Igeler Mühle
Dharma-Meditation/Sitzung zum Gebet des Friedens mit der Dharmameisterin Chong-Tawon
Fotoalbum - siehe Link oben rechts!

Won-Buddhistisches Meditationszentrum
in der Igeler Mühle in Herrenstrunden

10 Jahre Stiftung IL-WON

Dharma-Meditation/Sitzung zum Gebet des Friedens mit der Dharmameisterin Chong-Tawon aus Süd-Korea

Die koreanische Stiftung - IL-WON – Won-Buddhistisches Meditationszentrum - feierte am Sonntag, 18. Juni 2017 im festlichen Rahmen das 10jährige Jubiläum. Zahlreiche Gäste waren der Einladung in die Igeler Mühle, gelegen im idyllischen Strundetal, gefolgt. Aus der einst verfallenen Igeler Mühle wurde im Verlauf der vergangenen Jahre – Dank des Engagements der Stiftung - ein gepflegtes Haus, Meditationszentrum.
In Deutschland gibt es vier Won-Buddhistische Tempel. Bergisch Gladbach hat einen besonderen Stellenwert, hat viele Mitglieder, die der Stiftung beigetreten sind. Gemeinsam feierte man in 2016 das 100-jährige Jubiläum des Won-Buddhismus, reiste nach Korea.

Grußworte der Stadt Bergisch Gladbach überbrachte der erste stellvertretende Bürgermeister, Josef Willnecker. Pfarrer Thomas Werner von der evangelischen Gnaden Kirche ging in seiner Rede ebenfalls auf das positive Miteinander ein.

In der Botschaft von Priesterin Chong-Tawon Lee, Seun- Chong heißt es unter anderem: Ich freue mich sehr, dass ich mit allen Kyomunims und Kyodonim/Migliedern in der Igeler Mühle eine Dharma-Meditation feierlich begehen darf. Ich überbringe die herzlichsten Grüße unserer vielen Kyomunims aus Korea, die heute mit ihren Gedanken bei dieser Veranstaltung sind. Ich bin der Überzeugung, dass wir heute hier in Dankbarkeit einen gnadenvollen Tag, das 10jährige Jubiläum des Won-Buddhistischen Tempels in Bergisch Gladbach, feiern können.“

„Als Vertreterin des Ordens möchte ich mit Respekt herzlichen Dank sagen den beiden Priesterinnen Iltawon Myunghee Lee und Zetawon Wonjo Lee. Beide sind mit großer Entschlossenheit und Hingabe ihrer Eingebung folgend, in die Igeler Mühle gekommen. Sie haben hier mit großem Engagement die Samen der Lehrschriften des Sotaesan gesät.

Deutschland und Korea nach 1945, diese beiden Länder haben ein ähnliches Schicksal, heißt es weiter.
1989 wurde Ost und West-Deutschland wieder vereint. Das vereinte Deutschland wurde selbständig. Der Kalte-Krieg zwischen Amerika und Russland endete und gleichzeitig wurde der Weg zur Erweiterung der Europäischen Union geebnet. Und durch weitere Sozialformen konnte sich für beide Teile Deutschlands Wohlstand entwickeln.
Die Koreaner im Süden des Landes sehen Deutschland als Vorbild, weil auch sie die Wiedervereinigung ihres Landes als Aufgabe der Zukunft erkennen. Korea ist bereit, wie Deutschland, erfolgreich die Trennung von Nord und Süd zu überwinden, damit das ganze Korea seinen wichtigen Beitrag zum Frieden in der Welt erbringen kann.

Aktuell wird in der Igeler Mühle eine Ausstellung koreanischer Kleider gezeigt.
Meditationszeiten - siehe Link oben rechts auf dieser Seite!

Musik: Birgit Breidenbach, WonBuddhistisches Lied Nr. 163, Chor der Mitglieder des Tempels, Lied Nr. 128, Koreanische traditionelle Musik, dargeboten von Hyesin + Wongi.

Moderation der Feier: Priesterin Wonjo Lee

Fotos/Text Helga Niekammer
www.il-won.de/
FOTALBUM von der Feier zum 10jährigen Jubiläum
zurück